die.hor.de

Notizen

Technokratie

Ich will aber Großes. Ich will Friederiken küssen.  

Es wird von der Sache her argumentiert, statt zur Sache hin.
Das macht vieles so langwierig.
Es gibt kaum noch Künstler, nur mehr Karrieren.
Das macht vieles so kurzlebig.
Im Langwierigen hat das Kurzlebige keine Chance.
Drum geht im Kleinen viel, im Großen wenig.

Wer welches Stück bekommt, wollen wir aushandeln. Wie wir mit einander leben, kommt nicht zur Sprache. Technische Werte erscheinen als gesellschaftliche, die Effizienz z.B., die vielleicht morgen als "Altenproblem" antritt. Das ist ohne Aussprache unerträglich. Die Regierung ruft zum Weihnachtsfest: Kauft Leute, dann gibt es Arbeit. Alles dreht sich im Kreis. Als wäre vom Haus das Dach abgehoben, ist kein Überbau mehr. Vor dem Blick in die offene Maschine verstummt die Frage nach ihrem Zweck. Ist sie nicht schön?

 


©