die.hor.de

Notizen

Plastination Sprache

Stimmen sterben durcheinander
auf dem Sportplatz unsrer Rede
aufgefüllt mit Tonnen Apparat

Die Waschzettelwissenschaft erklärt. Ich will deutlicher werden. Auf Diamanten zum Beispiel kann keiner verzichten. So braucht das goldene Wort seinen Ort. Nicht jeder versteht es gleich, es muss offenbar werden. Wie Menschen ticken, das findet Gebrauch. Staat und Pflege, Reklame und Radau skandieren verblüffend. Warum? Wie ist das gemacht? Von außen ist es in Schweinsleder gebunden, das unterscheidet Menschen vom Tier. Inwendig ist es Code. Menschen programmieren einander zum schönen Genuss. Oder zum schrecklichen, Inszenierung des Blutes im lähmenden Frieden. Das tropft, aber auch Tinte bedarf des Arztes. Am Rande der Aschenbahn aus erkennbarem Grund und dahinter, weit hinter, aus Freude am Ding. Die Dinge sind Beweise der Größe und die Größe Lohn der Verehrung und die Verehrung ein Volkszweck. So werden Könige gedacht. Der glückliche Mensch steckt ein Dutzend andere an. Die weiteren Gründe liefern der naturalistische Fehlschluss und der Rabenkodex selbst, dem Burschen vertrauen. "Herr Professor", reden sie zum Beispiel, "werden Sie meine 'Drei Silben der Gefahren des Umgangs mit Höheren Beamten' wohlmeinend befaseln?" Der hört nicht hin, hat zu tun an Friedemann Wälderspiel und der Bedeutung des Couplets zwischen den Kriegen für die Ewigkeit. Denn was wollen die galaktischen Reisenden, wenn sie Millionen von Jahren nach uns die Erde besuchen, anderes wissen? Unsere Ingenieurskunst? Wahrscheinlich nicht; die gehen gleich in die bewusste Apotheke. Doch das Gesetz nur kann uns Meister geben, wenn Geld versagt. Solche Zukunft.

 


©