die.hor.de

Notizen

Manche fordern Freundeführer

Manche Menschen leiden darunter, dass sie nicht wissen, was sie wollen. Ihr Leben ist der Abwehr dieses Leids gewidmet. Drogen, Zerstreuung, Selbstbetrug, all das. Ihre glücklichsten Momente sind die, in denen kein Zweifel besteht, was zu tun ist. Sie haben viele Antworten auf die Frage, was sie denn wollen, oder einen coolen Spruch. Ihr ärgster Feind ist der, der es wirklich wissen will: sie selbst. Mit den Jahren beginnen sie, sich für Versager zu halten, heimlich oder offen zu klagen. An jedem, der sein Ziel erreicht hat, finden sie einen Grund, der ihnen fehlt. Ist es einmal so weit, unterstellen sie diese Erfahrung allen, die nicht als Sieger glänzen. Schließlich fordern sie ein Gesetz - das Versager hart bestraft. Am liebsten wären sie im Gefängnis, wenn das Gefängnis nur bequemer wäre. Aber sie treten z.B. vor das Parlament und reden: "Es darf niemals wieder Arbeitslager geben." Solcher Verrat ist nicht das Schlimme daran, schlimm ist es allein, wo kein Gesetz, keine Sitte, kein fremder Wille gilt. Diesen Menschen hat das Internet geholfen. Sie würden sich gerne erkenntlich zeigen.

Darunter, dass die Welt zu groß, zu weit, zu unübersichtlich ist, leidet hingegen fast keiner. Tatsächlich ist die eigene Welt kaum jemals zu groß, allenfalls die der anderen. "Du musst die Welt verstehen, du musst lernen, dich darin zurecht zu finden, du brauchst bestimmt Hilfe", sagen die. Wer ihnen glaubt, verwechselt diese Welten; die wollen bloß verkaufen. 'Lerne, einen Computer zu brauchen', z.B. 'Lerne, uns nützlich zu sein.' Aber das ist deren Problem. Manche lassen sie in ihre Welt gar nicht hinein. Das wird, wenn man Pech hat, bestraft, ist aber leicht zu erfassen, nicht groß und nicht verwirrend.

Wenn nur Zeit vergehen soll, kann Größe und Weite in keinem Fall schaden, und die nützlichen Winke, darin zu navigieren, werden Stütze, geben Halt. Versagen sie, macht man Fehler, stolpert, gewinnt man noch dabei. Vielleicht bringt man sich ein. 'Das kann sich die Gesellschaft doch nicht leisten'? Sie kann, genauer: sie muss erst werden; Willenlose gesellen sich zum Schein.

 


©