die.hor.de

Notizen

Lesen in der U-Bahn

Es gibt U-Bahn-Lektüre. Von der S-Bahn-Lektüre unterscheidet sie, dass Erwachsene selten aus dem U-Bahn-Fenster sehen. Es gibt die Werbung für Lektüre für die U-Bahn. Es gibt Leute, die lesen in der U-Bahn einfach weiter. Es gibt U-Bahn-Geschichten für die U-Bahnfahrt. Den U-Bahn-Roman. Es gibt Plakate mit Gedichten für die U-Bahnhöfe. Unter der Erde. Die Gedichte sind nicht unterirdisch. Es gibt Zeit in der U-Bahn: Menschen, die warten, dass die U-Bahn ihren Zielbahnhof erreicht. Dann steigen sie aus und tun wieder etwas, sie gehen. Lesezeit. Viele telefonieren ja auch.

Ich nicht. Ich lese nicht in der U-Bahn. Unter der Großstadt muss ich wachsam sein.

 


©