die.hor.de

Notizen

Kuckuck!

Konkrete Kunst erschöpft sich oft in einem Gag, einer Pointe, die man gleich erfasst. Man sieht es, kennt es dann. Das war's. Eine Poetik des Einfalls. Der Rest: Gebastel, wiederholbarer Werkaufbau. Dem zunächst vergleichbar: einen Witz machen. Zwei auf einen Streich funktionieren noch. Der Witz auf doppeltem Boden. Aber auch gut. Dreie wären zuviel. Da sollt' man auseinander gehn.

 


©