die.hor.de

Notizen

Erde gelacht

Mondmund und Sonnenauge hatten ein Herz, das trugen sie im Blau herum. Freilich, das Blau hielt nicht still, schwankte von Nacht zu Tag, war bald Gähnen, bald Lied, bald Kuss. Da richteten sie ihr Wort an die Erde und baten um einen Gletscher von ganz weißem Haar, dass er das Herz hüte bis zur grünen Wende. "Wie wollt ihr bezahlen?", fragte die listige Erde. "Schnee kostet viel Blut." Mondmund und Sonnenauge kannten kein Blut, so boten sie Gold und Silber, das Liebste in ihrem Leben. "Wenn ihr kein Blut habt", fragte die Erde, "was braucht ihr ein Herz?" Darauf wussten die Beiden nichts. "Lasst mir das Herz", sagte die Erde. "Ich gebe euch Wasser. Es ist kein Blut, es fließt leichter." Mondmund und Sonnenauge tanzten vor Glück, gaben ihr Herz und zogen mit dem Wasser fort, dass viel Lehm auf der Erde blieb. Es war aber ein Windherz, das hatten sie nicht gewusst, und jedes Windherz im All birgt einen Schatz. Die Erde riss es in Fetzen, ließ den Wind frei und fand einen lebendigen Horizont. Seit dieser Sekunde führt sie den Namen Humus sapiens, die baue Planet.

Ja, liebe Kinder, daher weht er. Lasst euch nicht das Gegenteil beweisen.

 


©