die.hor.de

Notizen

Bitte

Hohe Frau, wie triffst du meinen Schatten. Schreie ich dir nicht beharrlich? Wunderbar schreie ich und schreie und du trittst mir die Knochen kaputt, zupfst meine Muskeln, stopfst die Zunge in den Hals. Atem - helfe mindestens da. Deine Witterung, als kochtest du Tage-Balsam. Dir zum Geschenk, mir zum Geschenk. Denn ich bin. Tu dem Herzen baz, ich bin. Will nicht da hinnen, nah bei dir stehen. Will frei, aber kann nicht, trinke Wein, trage ein Kind. Will, aber kapiere, aber du, mir zum Geschenk, eine Weile, Atem - beschenke, die in dein Auge schauen, Hohe Frau.

 


©